Eich gab Mey für den guten Zweck

Spendenübergabe LC14 und RT146 Kulmbach an Lacrima mit Stefan Eichner

Der Hangar auf dem Kulmbacher Flugplatz wurde zum Konzertsaal. Eingeladen hatten dazu Round Table 146 und Ladies Circle 14 Kulmbach.

„Über den Wolken ...“. Wer kennt nicht das Lied von Reinhard Mey, und welche Location könnte dafür besser geeignet sein als ein Hangar auf dem Kulmbacher Flugplatz, mit einer startbereiten Piper hinter sich, und einer direkt vor dem Eingang.  „Wind Nordost, Startbahn 03“ - eine lockere Stimmung, eine entspannte Atmosphare, etwas zu essen und zu trinken – beste Bedingungen für einen schönen Abend. Und dann singt auch noch jemand, ohne lange Vorreden: „Das Eich“ („Mein Flugschein steht schon auch noch auf der Agenda“) spielt Reinhard Mey, der selbst ein leidenschaftlicher Pilot war und seine Fluglizenz an seinem 75. Geburtstag freiwillig zurückgab.
Noch ein kurzer Hinweis von Stefan Eichner: „Auch wenn alle bei ihrem Handy den ‚Flugmodus‘ einschalten, funktioniert die Kamera noch.“ Dann beginnt ein legeres, bemerkenswertes Konzert, das von den Kulmbacher Serviceclubs Round Table 146 und Ladies Circle 14 organisiert wurde. Und das am Schluss dazu noch einen angenehmen und sinnvollen Nebeneffekt hat: Die Einnahmen kommen gemeinnützigen Organisationen zugute. Spontan überreichen die beiden Präsidenten Thomas Baumgärtner und Katja Walther einen ersten Scheck über 500 Euro an die Organisation „Lacrima“, die – seit eineinhalb Jahren auch in Kulmbach – unter dem Dach der „Johanniter“ trauernde Kinder und Jugendliche betreut, die mit einem Todesfall in der Familie konfrontiert werden.
Stefan Eichner kündigte „nach dem Kassensturz“ weitere Spenden an. Seine fränkische Gitarre, wie auch Reinhard Mey eine spielt, beherrscht Stefan Eichner aus dem Eff-eff. Wie der Kulmbacher zu Reinhard Mey gekommen ist, erfahren die zahlreichen Besucher so nebenbei zwischen den einzelnen Liedern: Eigentlich hört er ja lieber die Toten Hosen. Aber schon mit 20 wurde er im Fernsehen beim Durchzappen auf den Liedermacher aufmerksam, und hat sich dann mal eine CD gekauft. Seitdem lassen ihn die Lieder nicht mehr los. 2016 gab es den ersten Abend mit Reinhard-Mey-Liedern. Es folgte 2017 ein ausverkaufter Abend im KKB. „Die Resonanz war so gut, dass ich anschließend mit dem Liedermacher in Kontakt getreten bin und ihn gefragt habe, ob ich das – sozusagen als zweites Standbein - überhaupt so machen kann“, erzählt Stefan Eichner. Reinhard Mey hat sich darüber gefreut. „Ich habe auch schon einige Konzerte von ihm besucht. Zuletzt dieses Jahr im März in Wien.“
Bei der Suche nach der Fortsetzung mit einem besonderen Event kam es im Juli 2017 mit Unterstützung von Round Table, Pilot Marco Hanft und Mitgliedern der Flugbetriebsgesellschaft zu einem Flugtag, bei dem Kinder des Geschwister-Gummi-Heimes eine Flugrunde über Kulmbach drehen konnten, wobei „Das Eich“ im Flugzeug
auch noch den legendären Mey- Dauerbrenner „Über den Wolken“ anstimmte.
Entspannt lauschte das offenbar fachkundige Publikum im Hangar den zwei Dutzend Liedern. Bei den bekanntesten Titeln sangen viele einfach mit, während sich hinter dem Wald die Sonne stimmungsvoll verabschiedete. „Reinhard Mey hat rund 600 Lieder geschrieben. Wenn ich sie alle singen würde, säßen wir wahrscheinlich Weihnachten 2019 noch hier“, entschuldigte sich „Das Eich“ bei denen, deren Lieblingslied gerade nicht dabei war. „So eine Location kriege ich so schnell nicht wieder“, sagte Stefan Eichner. Er war so von der tollen Akustik begeistert, dass er – begleitet vom zustimmenden Beifall der Zuhörer - gleich noch eine Tradition von Reinhard Mey übernahm: „Der gibt immer drei Zugaben.“
Nach seinem letzten Lied - zwangsläufig logisch ist das „Gute Nacht, Freunde“ - appellierte „Das Eich“ an die Besucher, sich „etwas von der Ruhe des heutigen Abends mitzunehmen und zu bewahren.“ Gleichzeitig bot er an, diesen Benefizabend einmal im Jahr zur Tradition werden zu lassen. „An mir soll es nicht scheitern.“ An den Verantwortlichen der Serviceclubs vermutlich auch nicht.

Foto & Text: Dieter Hübner